Fotogalerie

Eine meiner großen Leidenschaften ist das Fotografieren.

Zebra

Mehr als 20 Jahre hat mich eine „Agfa Isolette II“ auf meinem (analogen) Fotoleben begleitet. 6 x 6 cm Rollfilm war ein tolles Format.

Seit Beginn der 1980er-Jahre entstanden meine Bilder / Dias mit einer Spiegelreflexkamera (SLR). Und zwar überwiegend mit einer Canon T-70, die nicht nur einen Winder hatte, sondern leider auch ein „Canon FD Bajonett“. Damit sind die tollen alten Objektive heute in der digitalen Welt nur noch bedingt nutzbar. Spiegellose Systemkameras (mit einem Adapter zum Ausgleich des Auflagemaßes) bieten sich hier für die „entschleunigte“ manuelle Fotografie geradezu an.

Anfang der 90er-Jahre bin ich dann vom Foto auf den Film umgestiegen und habe mit Hi8 angefangen. Über Digital8 bin ich heute bei Full-HD-Aufzeichnungen im Format AVCHD gelandet. Viel Saß macht dabei nicht nur der „Schnitt“ mit einer ordentlichen Vertonung, sondern auch das Authoring von DVD bzw. BluRay.

Dem „stehenden“ Bild bin ich aber weiter treu geblieben.

Um die (für mich) schönsten bzw. interessantesten Dias vor dem Verlust zu bewahren, habe ich Mitte der 1990er-Jahre meine Dias von einem Kodak-Labor auf „Photo-CD“ bringen lassen (100 Bilder/CD im IMAGE PAC-Dateiformat).

Ab dem Jahre 2000 ging es überwiegend „digital“ weiter. Und zwar mit Kodak DC265, Sony DSC-V1, Canon PowerShot A1000 IS, Canon PowerShot SX 260 HS, Nikon D80 und aktuell einer Nikon D810 bzw. einer Fuji X-T20.

Nach den ersten Versuchen, meine Bilder auf Facebook oder Picasa / Goggle+ zu präsentieren, bin ich Anfang 2013 auf Piwigo und meine eigene Domain als Plattform umgestiegen, da nur so das „Recht am Bild“ wirklich bei mir verbleibt.

Hier ein paar Beispiele aus meinem B/W-Album:

Wer mehr Fotos sehen will, kann sich auf meiner Webseite https://bilder.uchrin.de  umsehen.